Fastenzeit gestalten

Seite im Aufbau: Hier veröffentlichen wir Hinweise aus unseren Gemeinden zu unterschiedlichen geistlichen Angeboten, die Fastenzeit zu gestalten…


o Einladung zu geistlichen Abenden / Exerzitien in der Fastenzeit: online

Wir wäre es, die F A S T E N Z E I T gemeinsam neu zu buchstabieren…?
Gerade in dieser besonderen Zeit brauchen wir Stärkung und Gemeinschaft im Glauben. Wer Lust und Zeit dazu hat, ist herzlich eingeladen an den geistlichen Abenden teilzunehmen.
Dieses Mal treffen wir uns per Videokonferenz.
Anmeldung mit Adresse bitte unter: bokemeyer@pfarrei-sankt-ansgar.de
Die Unterlagen werden zugeschickt.

Mi, 24.2. / Mi, 03.03. / Mi, 10.03. / Do, 18.03. / Mi, 24.03.
jeweils 19-20 Uhr
Infos – kurz und prägnant – auf dem Handzettel.


o Das Erzbistum Hamburg, Referat Liturgie, informiert:

Mit Blick auf die Gestaltung der 40 Tage vor Ostern und der 50 Tage danach entsteht derzeit eine neue Website im Erzbistum Hamburg. Gottesdienstvorschläge, Kreuzwege, Exerzitien im Alltag und verschiedene Materialien werden ab dem 15.2.2021 dort zu finden sein.
Die Inhalte werden z.T. nach und nach freigeschaltet. Schauen Sie dann gerne mal unter www.osterzeit-im-norden.de vorbei.


o Auferstehungsweg 2021

Es gibt ihn wieder in einer überarbeiteten Neuauflage!
Weitere Informationen unter dem Menüpunkt „Auferstehungsweg“.


o „Tiet tohuus“

Zeit für dich – für euch – zuhause
Eine Aktion besonders für Familien auf dem Weg zum Osterfest:

Kurze Gottesdienste
immer sonntags um 16 Uhr
und ein Umschlag mit Tiet tohuus…

Es gibt jeden Sonntag Mitnehmtüten mit Anregungen für zuhause, die auch in den Kirchen in Schleswig, Eckernförde und St. Martin, Rendsburg zum Abholen bereitliegen.

Weitere Infos siehe „Tiet tohuus“ – Unterseite

o Geistliche Impulse zur Liturgie

Mit Beginn der Fastenzeit liegen in unseren Kirchen Handzettel mit geistlichen Impulsen zur Mitnahme aus. Aschermittwoch, die Sonntage der Fastenzeit, Palmsonntag, die Feiertage der Karwoche sowie Ostern stehen jeweils im Mittelpunkt.

o Misereor – Hungertuch 2021/2022

Das neue Hungertuch der Misereoraktion 2021 trägt den Titel „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“. Das aktuelle Tuch ist in den Kirchen zu sehen. Es wird am 1. Fastensonntag vorgestellt.

Das MISEREOR-Hungertuch 2021 „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ von Lilian Moreno Sánchez © MISEREOR
Das MISEREOR-Hungertuch 2021 „Du stellst meine Füße auf weiten Raum“ von Lilian Moreno Sánchez © MISEREOR – © Härtl/MISEREOR

Basis des Bildes ist ein Röntgenbild, das den gebrochenen Fuß eines Menschen zeigt, der in Santiago de Chile bei Demonstrationen gegen soziale Ungleichheit durch die Staatsgewalt verletzt worden ist.

Das (Original-)Bild ist auf drei Keilrahmen, bespannt mit Bettwäsche, angelegt. Der Stoff stammt aus einem Krankenhaus und aus dem Kloster Beuerberg nahe München. Zeichen der Heilung sind eingearbeitet: goldene Nähte und Blumen als Zeichen der Solidarität und Liebe. Leinöl im Stoff verweist auf die Frau, die Jesu Füße salbt (Lk 7,37f) und auf die Fußwaschung (Joh 13,14ff ).

Im Menü-Unterpunkt Hungertücher und Fastenaktion“ finden Sie Hinweise zu einer kleinen Hungertuch-Ausstellung in Schleswig und Eckernförde: Hungertücher aus früheren Jahren
Ebenso finden Sie dort weitere Informationen zur Fastenaktion, auch ein Beispiel zum Themenkreis Energie.

o Bußandacht / Osterbeichte

Freitag, 26.03. Eckernförde, St. Peter und Paul
18:00 Uhr Bußandacht mit Einladung zur Osterbeichte

Freitag, 26.03. Schleswig, St. Ansgar
18:30 Uhr Bußandacht mit Einladung zur Osterbeichte

Samstag, 27.03. Rendsburg, St. Michael
17:00 Uhr Vorabendmesse, anschließend Einladung zur Osterbeichte (ab ca. 18:00 Uhr)